Mini-Playback-Show auf Russisch / Reisebericht Teil 3

Tag Nummer drei und wieder gab es ein wichtiges Jubiläum im Dorf zu feiern – nämlich der 50. Geburtstag des Leipziger Kindergartens. Uns allen wurde warm ums Herz, als die gerade 4-jährige Lena wie ein echter Star ins Mikrofon sang. Die Erzieherinnen von heute sind dort übrigens selbst schon vor vielen Jahren in den selben Kindergarten gegangen. Freudestrahlend wurden uns außerdem die neuen Möbel gezeigt, die durch unsere Spendengelder angeschafft werden konnten. Es bleibt allerdings dennoch viel zu tun: das Dach des Kindergartens ist seit geraumer Zeit undicht. Wir sammeln nun Geld für eine Generalreparatur!

Da unser Völfi bereits stand, ging es zu einem anderen Arbeitseinsatz. Gemeinsam reinigten wir den Glockenturm der Dorfkirche. Als Belohnung wurden diese im Anschluss von uns geläutet.

Unser Rüdiger kümmerte sich danach um ein weiteres Problem im Dorf: seit einem Jahr fehlten den Leipzigern nämlich Ortseingangsschilder. Rüdiger machte kurzen Prozess und fertigte eigenhändig ein neues in Deutschland an, brachte es mit in den Ural und betonierte es in den russischen Boden.

 

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.